Pax Christi

Mit einem Beitrag von Stefan Silber: Nichtgewalt: eine Spiritualität der Konfliktlösung und des Friedens. Die Katholische Initiative zur Gewaltfreiheit (2016-2019). 

Gewaltfreiheit ist eine Haltung. Sie ist aber auch christliche Spiritualität und ein Politikstil. Als gewaltfreie Aktion stellt sie Mittel zur Konfliktlösung bereit, die friedensethisch geboten, zukunftsfähig und nachweisbar wirksam sind, auch in militärischen Konflikten. Das ist eine der wesentlichen Botschaften des pax christi Fachkongresses zu Gewaltfreiheit, der im Herbst 2019 in Fulda stattfand. Die vorliegende Dokumentation der Kongressbeiträge soll einen Beitrag dazu leisten, dass Gewaltfreiheit als Leitbild von Friedensethik, Friedensforschung und Friedenstheologie gestärkt wird.
Die Autor*innen widmen sich in ihren Beiträgen aktuellen Forschungsergebnisse und neuen wissenschaftlichen Ansätzen, die sich dezidiert auf Gewaltfreiheit gründen. Außerdem werden bedeutsame gesellschaftliche und kirchliche Initiativen vorgestellt, die die Wirksamkeit der aktiven Gewaltfreiheit in den Mittelpunkt stellen. Dazu gehören die Catholic Nonviolence Initiative von Pax Christi International und das Szenario „Sicherheit neu denken“ der evangelischen Landeskirche Baden. Weitere Beiträge befassen sich mit den friedenspolitischen Handlungsfeldern, wie Versöhnungsarbeit, Friedenserziehung und Atomwaffen.

Stefanie A. Wahl / Stefan Silber / Thomas Nauerth (Hg.):
Gewaltfreie Zukunft? Gewaltfreiheit konkret! Ethische und theologische Impulse.
Dokumentation des pax christi-Kongresses 2019
(Forum Sozialethik 23)
Münster: Aschendorff 2021

Das Buch enthält auch einen Beitrag von Stefan Silber: Nichtgewalt: eine Spiritualität der Konfliktlösung und des Friedens. Die Katholische Initiative zur Gewaltfreiheit (2016-2019), auf S. 143-158
Website des Verlags: https://www.aschendorff-buchverlag.de/detailview?no=10656

Anziehendes, Heiteres und Verstörendes: Perspektiven auf Israel und Palästina

Vortrag von Johannes Zang am 10. März 2022, 19:00 bis 21:00 Uhr im Burkardushaus Würzburg. Wie viele anerkannte Kirchenoberhäupter gibt es in diesem Land? Welches palästinensische Familienunternehmen ...

Ökumenische Friedensgebete im Januar

Jeweils montags finden um 19 Uhr in der evangelischen Friedenskirche in Rottendorf (Jahnstraße) ökumenische Friedensgebete statt.  Die Themen der Friedensgebete:  10.01. Mutmacherinnen – ...

pax christi Mitgliederversammlung

Bitte den Termin Samstag, 23. April 2022 für die Mitgliederversammlung des pax christi Diözesanverbands Würzburg vormerken. Ort: Martinushaus Aschaffenburg ...

1000 Rosen und eine Farbe namens „Totenkopf“

Der pax christi-Gruppe Aschaffenburg hat eine Exkursion zur Frauenfriedenskirche in Frankfurt unternommen.  Unzählige Kirchen hatte jede:r von uns in seinem/ihrem Leben wohl schon besichtigt - ...

Buch-Tipp - Schöne und verstörende Einblicke ins Heilige Land

Zehn Jahre hat Johannes Zang in Israel und den besetzten palästinensischen Gebieten als Zitronenpflücker, Altenpfleger, Musiklehrer und Reiseleiter gearbeitet. In seinem vor kurzem erschienenen ...

Buchtipp: Gewaltfreie Zukunft? Gewaltfreiheit konkret!

Mit einem Beitrag von Stefan Silber: Nichtgewalt: eine Spiritualität der Konfliktlösung und des Friedens. Die Katholische Initiative zur Gewaltfreiheit (2016-2019).  ...

Ein Besuch lohnt: Die friedens räume in der Villa Lindenhof

Die friedens räume sind mehr als ein Museum. In der Villa Lindenhof am Bodensee erwartet Besucher*innen ein nach heutigen museumsdidaktischen Erkenntnissen attraktiv gestaltetes und ...

Vision 2040: Sicherheit neu denken - Eine zivile Sicherheitspolitik

"Das Szenario lädt dazu ein, eine Zukunft zu denken, in der wir pro Jahr 80 Mrd. Euro investieren. Grundlage sind bereits erprobte und realisierte Instrumente ziviler Prävention, gerechtes ...

­