Pax Christi

Sich mal wieder treffen - Miteinander unterwegs sein - Zeit für Gespräche - Eine schöne Landschaft oder eine schöne Stadt mit ihrer Geschichte kennenlernen - Das ist die Idee von „pax christi on tour“

Wie schon bei der Mitgliederversammlung angekündigt, findet „pax christi on tour“ erstmals am 9. Juli statt. Ziel ist die Stadt Aub. Sie liegt im Gollachtal im Süden des Ochsenfurter Gaus. Burkard und Barbara Fleckenstein, die seit vielen Jahren hier leben, laden herzlich ein, das alte Städtchen Aub im schönen Gollachtal zu entdecken.

Treffpunkt in Aub ist um 10.30 Uhr an der Stadtpfarrkirche.

Auf dem Programm stehen:

  • eine Stadtführung (Aub hat auch eine lange jüdische Geschichte)
  • der Besuch des Fränkischen Spitalmuseums Aub
  • eine kleine Wanderung zur Reichelsburg.

Es wird ein gemeinsames Mittagessen geben, einen Nachmittagskaffee und wer will, kann den Tag im Auber Biergarten ausklingen lassen.

Anmeldungen (bitte bis zum 6. 7.) bei Burkard Fleckenstein: Hauptstr. 15, 97239 Aub - 09335/ 1778 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wie ist Aub mit dem Nahverkehr zu erreichen?
Von Würzburg aus fährt die Regionalbahn (Richtung Treuchtlingen) um 9.41 nach Ochsenfurt (Ankunft 9.58), von hier geht es - am Wochenende - dann nur noch mit dem Rufbus weiter. (Anmeldung spätestens 60 Minuten vorher unter 0800/8118811); Zugfahrer können aber auch gerne am Bahnhof in Ochsenfurt abgeholt werden (bitte Burkard Fleckenstein kontakten).

Es gibt auch die Möglichkeit, mit dem MaintalSprinter (Fahrradbus) (www.MaintalSprinter.de) anzureisen. 
Abfahrt in Würzburg (Busbahnhof Bismarckstr./ Hbf.) um 8.50; Zustieg in Ochsenfurt (Bhf.) um 9.31; die Ankunft in Baldersheim (Ortsteil von Aub) ist um 9.58.
Rückfahrt mit dem MaintalSprinter ab Baldersheim: 15.15 oder 17.15

Den Flyer pax christi on tour herunterladen.

Und hier noch ein paar Links: https://www.stadt-aub.de / https://www.spitalmuseum.de
https://www.alemannia-judaica.de/aub_synagoge.htm / https://www.alfred-eck.de/

Wü Friedenspreis 2022 an Geschichtswerkstatt Alfred Eck

Der mit 3000 Euro dotierte 28. Würzburger Friedenspreis 2022 geht an die „Geschichtswerkstatt Alfred Eck der Stadt Aub ...

pax christi on tour 9. Juli 2022 - Stadt Aub

Sich mal wieder treffen - Miteinander unterwegs sein - Zeit für Gespräche - Eine schöne Landschaft oder eine schöne Stadt mit ihrer Geschichte kennenlernen - Das ist die Idee von „pax christi on tour ...

Aktivgewaltfrei.de – Internetportal gestartet

„Dem Mythos von der Erlösung durch Gewalt begegnen wir, indem wir die aktive Gewaltfreiheit als dritten Weg stark machen,“ erläutert Dr. Gudula Frieling, die pax christi-Projektreferentin und betont ...

Buchtipp: Gewaltfreie Zukunft? Gewaltfreiheit konkret!

Mit einem Beitrag von Stefan Silber: Nichtgewalt: eine Spiritualität der Konfliktlösung und des Friedens. Die Katholische Initiative zur Gewaltfreiheit (2016-2019).  ...

Ein Besuch lohnt: Die friedens räume in der Villa Lindenhof

Die friedens räume sind mehr als ein Museum. In der Villa Lindenhof am Bodensee erwartet Besucher*innen ein nach heutigen museumsdidaktischen Erkenntnissen attraktiv gestaltetes und ...

Vision 2040: Sicherheit neu denken - Eine zivile Sicherheitspolitik

"Das Szenario lädt dazu ein, eine Zukunft zu denken, in der wir pro Jahr 80 Mrd. Euro investieren. Grundlage sind bereits erprobte und realisierte Instrumente ziviler Prävention, gerechtes ...

Maximilian-Kolbe-Werk mit pax christi-Wurzeln: Beitrag zur Verständigung und Versöhnung

In Polen und anderen Ländern Mittel- und Osteuropas leben noch über 18.000 ehemalige Häftlinge deutscher Konzentrationslager und Ghettos. Seit 45 Jahren kümmert sich das Maximilian-Kolbe-Werk um ...

­