Pax Christi

Der Krieg kennt keine Sieger, am Ende verlieren alle Beteiligten – dieses dem Militärtheoretiker Carl von Clausewitz zugeschriebene Zitat hat man seit dem Ausbruch des Kriegs in der Ukraine in abgewandelter Form oft gehört. Aber, stimmt das auch? Für die Kriegsparteien, die betroffenen Menschen auf beiden Seiten, in den allermeisten Fällen: ja.

Und doch gibt es ganz klar auch Akteure, Gruppen ganze Wirtschaftszweige und sogar einzelne Staaten, die vom Unfrieden profitieren. Viele von ihnen agieren im Stillen, treten in Friedenszeiten kaum in Erscheinung oder sind erst auf den zweiten Blick als Profiteure von Krieg und Unfrieden zu erkennen. Mit ihnen will sich das Landeskomitee der Katholiken in Bayern beim zweiten digitalen Werkstattgespräch unter dem Titel „Das Geschäft mit dem Krieg – Profiteure des Unfriedens“ beschäftigen. Für pax christi hält Prof. Albert Fuchs ein vertiefendes Statement; er ist Mitglied der Kommission Friedenspolitik der Deutschen Sektion von pax christi.

Flyer herunterladen

Von den digitalen Werkstattgesprächen wird es eine schriftliche Dokumentation geben. Eine weitere Veranstaltung zum Thema „Friedensethik“ ist geplant.

Die Veranstaltung des Landeskomitees der Katholiken in Bayern findet als Zoom-Konferenz statt. Mit nachfolgenden Einwahldaten können Sie teilnehmen:
Zeit: Donnerstag, 9. Februar 2023 von 16.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr
Link: https://eu01web.zoom.us/j/69282266193?pwd=ZXd1SGQ0N2VLU2diSnVaWEZITjhZQT09
Meeting-ID: 692 8226 6193| Kenncode: 328913
Ortseinwahl suchen: https://eu01web.zoom.us/u/cbOBwVbA3i

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten beim Landeskomitee der Katholiken in Bayern
Schäfflerstraße 9, 80333 München, Telefon 089 2137-77330, Telefax 089 2137-77332, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Es ist schlecht bestellt um die Berichterstattung über die Friedensbewegung in der Mainpost"

Leserbrief von Katharina Schmelter, Vorsitzende von ÖKOPAX e.V, zum Leitartikel von Daniel Wirsching in der Mainpost am 24. Januar 2023: „Es ist schlecht bestellt um die Friedensbewegung“: Vor allem ...

Zehn Online-Abende: Thema „Krieg und Frieden. Frieden kriegen“

Insgesamt zehn Termine am frühen Abend (18.30 bis 20.00 Uhr) beleuchten die Thematik „Krieg und Frieden. Frieden kriegen“ unter verschiedenen Blickwinkeln: theologisch, kirchlich, ...

Rottendorf: Termine und Themen der Montagsgebete

Das ökumenische Friedensgebet in Rottendorf findet jeden Montag (außer in den Ferien) von 19:00 bis 19:30 Uhr in der evangelischen Friedenskirche, statt. Es wurde 2001 als Reaktion auf die ...

Das Geschäft mit dem Krieg – Werkstattgespräch am 9.2. um 16 Uhr via Zoom

Der Krieg kennt keine Sieger, am Ende verlieren alle Beteiligten – dieses dem Militärtheoretiker Carl von Clausewitz zugeschriebene Zitat hat man seit dem Ausbruch des Kriegs in der Ukraine in ...

Weihnachtstrucker - ein Beitrag zum Frieden in Bosnien

Mitglieder der Rottendorfer pax christi Gruppe begleiten Johanniter-Weihnachstrucker nach Banja Luka. Seit Jahren unterstützt die Rottendorfer pax christi-Gruppe das Friedensprojekt "Mirna Luka" in ...

Pilgerweg von Altenburg nach Leipzig zum Jubiläum „75 Jahre pax christi“

Für das pax christi-Jubiläum im Mai 2023 haben sich die bayerischen Diözesanverbände auf ein gemeinsames Angebot für einen Pilgerweg nach Leipzig verständigt. Es besteht die Möglichkeit, sich von ...

Buchtipp: Gewaltfreie Zukunft? Gewaltfreiheit konkret!

Mit einem Beitrag von Stefan Silber: Nichtgewalt: eine Spiritualität der Konfliktlösung und des Friedens. Die Katholische Initiative zur Gewaltfreiheit (2016-2019).  ...

Ein Besuch lohnt: Die friedens räume in der Villa Lindenhof

Die friedens räume sind mehr als ein Museum. In der Villa Lindenhof am Bodensee erwartet Besucher*innen ein nach heutigen museumsdidaktischen Erkenntnissen attraktiv gestaltetes und ...

­